top of page
Suche
  • Autorenbildruderclub forggensee

Vogalonga 2024

Aktualisiert: vor 7 Tagen




Was verbindet den 1. Ruderclub Forggensee e.V. ausFüssen mit der Vogalonga in Venedig? Beide wurden 1974 ins Leben gerufen. Wir dürfen dieses Jahr unser 50-jähriges Jubiläum feiern, während die Vogalonga leider 2 Jahre ausfallen musste. Dieses Jahr fand dieses grandiose Ereignis, wieder, wie seit 50 Jahren, am Pfingstsonntag statt.


Frei weg! Schon früh starten wir mit unseren BootenForggensee (3-er), King Kurt (4-er) und Neckar (4-er), alle mit Steuermann- bzw. frau. Venedig fest im Blick arbeiten wir uns Schlag auf Schlag voran, bis zum Canale Grande, den Markusplatz und schließlich die Lagune. Dort die Gelegenheit die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen, Plätze im Boot zu tauschen, Stemmbretter zu optimieren, oder die Dollen zu kontrollieren.


Alles vorwärts – los! „Cari amici della Vogalong‘ sind die ersten Worte einer kurzen Ansprache des Veranstalters. Er erinnert daran, dass diese Veranstaltung ein friedlicher Protest gegen die zunehmende Motorisierung und die dadurch entstehenden Wellen in der Lagune ist und kein Wettbewerb. Mit dem erwarteten Kanonendonner um Punkt 9.00 Uhr setzen sich über 6.000 Teilnehmer in 2.000 Booten in Bewegung – Gänsehaut pur!


Hochscheren, Backbord lang, Steuerbord überzieht! Diese und weitere Kommandos, vor allem aber volle Konzentration, sind notwendig für die ersten Ruderkilometer Richtung Burano, vorbei an den vielen Inseln der Lagune. Hier gibt es mehrere Versorgungsstationen und die Inselbewohner freuen sich über das bunte Treiben auf dem Wasser. Einige Boote landen an, andere Teilnehmer ruhten sich auf dem offenen Meer ein wenig aus. Es kehrte Ruhe ein, das Feld zieht sich auseinander und die folgende Fahrt durch Murano sehr angenehm.


Halbe Kraft. Venedig vor Augen werden wir durch Bojenketten Richtung Stadt geleitet und von den Trillerpfeifen der Wasserpolizei im Tempo gedrosselt. So konnten wir ohne Wartezeit in den Canal einfahren. Es war, wie immer, großartig, wenn die Zuschauer auf den Ponti, in den Palazzi und auf den Piazze sich freuen, klatschen, rufen und winken.


Stop! Blätter ab. Am Ziel ist, wer nach 30km wieder die Basilika di Santa Maria della Salute erreicht hat und jeder im Boot erhält eine Teilnahmebestätigung und eine Medaille zur Erinnerung. "Complimenti" an die Organisatoren und die vielen Helfer, alles lief reibungslos.


Kurze Wende über Backbord. Und zurück ging es, im Gegenverkehr, auf dem Canale Grande, zum verdienten Mittagessen und Treffen mit unseren Mitreisenden. Ausgeruht und gestärkt ruderten wir anschließend über das offene Meer zurück nach Fusina.


Mannschaft ans Boot – hebt auf! Nach 43 km heben Kurt, Andrea, Anette, Conni1 und Conni2, sowie Ute, Birgit, Moni, Sergij und Luis wie auch Niklas, Lukas und Poppi die Boote aus dem Wasser.  Wir sind uns einig: Vogalonga – un grande


Wer mal in unseren Sport reinschnuppern möchte, ab dem 17. Juni bieten wir wieder Kurse an. Vielleicht bis bald am schönen Forggensee?



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page