top of page
Suche

Vogalonga in Venedig 30 km-Regatta ohne Wettkampfcharakter

Aktualisiert: 28. Sept. 2023


Die spektakuläre 47. Regatta „ Vogalonga“ (langes Rudern) gibt es schon seit 1974 und findet jedes Jahr am Pfingstsonntag statt. Sie diente ursprünglich dazu, gegen die zunehmende Anzahl von Motorbooten zu demonstrieren.

Daher dürfen nur „aus eigener Muskelkraft betriebene“ Boote teilnehmen.

Wie jedes Jahr, machten sich auch heuer 15 unserer Ruderer des 1.RC Forggensee, im Anhang drei Viererboote, am Freitag Abend auf den Weg nach Fusina (7km Ruderstrecke zum Markusplatz), um dieses einzigartige Ruderereignis zu erleben.

Start und Ziel der insgesamt 30 km langen Strecke ist der Markusplatz.

Insgesamt waren es 7000 internationale Ruderer, Paddler , verteilt auf ca. 2000 Boote, die sich an der Protestveranstaltung , der Hommage an Venedig, beteiligten.

Nach einem lauten Kanonenschuss, pünktlich um 9.00 h setzten sich die fleißigen Ruderer und Paddler zwischen St. Marks Basin und dem Giudecca Canal in Bewegung.

Über den Canal di San Marco ging es vorbei an den Inseln Vignole und Sant` Erasmo. An der Insel Burano knickt der Kurs nach links ab und führt nach längerer Fahrt durch die Lagune , den Kanal der berühmten Glasbläserinsel Murano. Über den Canal Grande und unter der bekannten Rialtobrücke, dem Wahrzeichen Venedigs , hindurch, ging es zurück zum Markusplatz.


Für die meisten dauert das Rennen mehrere Stunden. Umgeben von einer beeindruckenden Kulisse ist die Teilnahme nicht nur für die Ruderer, sondern auch für die Zuschauer, ein außergewöhnlich buntes Spektakel.

"Dabei sein ist alles". Am Ende sind alle Gewinner, die ein Zeichen für die Umwelt gesetzt haben.



58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page